Vielleicht – Rezension

Vielleicht

Das Buch „Vielleicht“ habe ich vor Kurzem beim Stöbern in der Buchhandlung gefunden. Meine Frau hatte mich darauf aufmerksam gemacht und ich war sofort hin und weg.

Denn „Vielleicht“ ist eine liebevoll geschriebene Geschichte über unendlich viele Begabungen, die jeder von uns in sich selbst trägt.

Und ich vertrete selbst die Ansicht, dass jeder Mensch besondere Talente hat. Darum musste ich das Buch auch mit nehmen.

Darum geht es in „Vielleicht“

Letzte Aktualisierung am 11.07.2020 / Affiliate Links* / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Buch an sich ist sehr klar aufgebaut und kommt mit nur wenig Text aus. Auf einer Doppelseite sind es meist nur ein bis zwei Sätze oder Fragen.

Gestartet wird dann mit der Frage, warum du hier bist, und untermauert dann die Einmaligkeit des Leser oder Zuhörers mit folgendem Zitat:

Du bist du. So jemanden wie dich hat es noch nie gegeben und wird es auch nie mehr geben.

In dir steckt so viel.

aus „Vielleicht“ von Kobi Yamada.

Anschließend werden viele schöne Anregungen in Form von Fragen gegeben, worin die eigenen Begabungen stecken könnten.

Diese Fragen sind leicht verständlich, viele tiefgründig und wunderschön zu gleich, so wie folgende:

„Vielleicht bist du hier, um auf eine besondere Art zu helfen, wie nur du es kannst?“

aus „Vielleicht“ von Kobi Yamada.

Aber „Vielleicht“ ist auch ein realistisches Buch, denn es wird auch thematisiert, dass der Weg nicht immer einfach sein wird. Sogar ein Scheitern möglich ist, denn auch das gehört zum Leben dazu.

Aber wer scheitert, steht auch wieder auf. Und wird ein Stück stärker.

Am Ende des Buches wird dann noch einmal deutlich gemacht, dass du noch gar nicht wissen musst, was du alles kannst und welche Talente in dir stecken.

„Was, wenn du Talente besitzt, die du bis jetzt noch gar nicht entdeckt hast?

Da ist etwas starkes, ja sogar magisches in dir. „

aus „Vielleicht“ von Kobi Yamada.

Was macht das Buch „Vielleicht“ aus?

Das Buch ist aus meiner Sicht eine wunderbare Geschichte, die nicht nur für unsere Kinder gut geeignet ist, sondern auch für Erwachsene eine anregende und tiefgründige Lektüre sein kann.

Denn im Grunde kennen auch wir Erwachsenen immer noch nicht all unsere Begabungen und Talente.

Das hervorragende an dieser Geschichte ist aber die grundsätzliche Idee des Werks. Denn die Autorin geht davon aus, dass wirklich jeder Begabungen hat.

Und das ist eine bedeutende Botschaft für unsere Kinder. Denn jedes Kind ist begabt und nicht nur einige wenige.

 

Empfehlungen für Eltern

WERBUNG


Uneingeschränkter Zugriff auf Tausende kinderfreundliche Bücher, Videos, Lern-Apps und Spiele.

Teste jetzt Amazon FreeTime Unlimited. 


 

Jedes Kind und damit jeder Mensch hat etwas, dass er wirklich gut kann und das ihn auszeichnet. In „Jedes Kind ist hochbegabt“ wird dabei, aus meiner Sicht zurecht, davon ausgegangen, dass jedes Kind sogar in irgendetwas hochbegabt ist.

In unserer Gesellschaft ist Begabung aber oft etwas, was an harten Fakten gemessen wird. Bei unseren Kindern in der Grundschule etwa in Form der Mathe- oder Deutschnote.

Aber gerade hier ist „Vielleicht“ anders. Denn die Anregungen die gegeben werden, zielen auf andere Kompetenzen ab.

„Vielleicht wirst du anderen helfen, die Schönheit in jedem Tag zu erkennen?

aus „Vielleicht“ von Kobi Yamada.

Ich empfinde es als inspirierend und fantastisch, dass es eine Begabung ist anderen zu helfen, die Schönheit in jedem Tag zu erkennen.

Denn hierfür musst du kein Ass in Mathe sein. Aber du benötigst Empathie, um anderen die Schönheit näherbringen zu können.

Und Empathie ist eine wichtige Begabung, die aber heute leider oft keine entschiedene Rolle spielt. Denn für Empathie bekommt man keine Noten in der Schule und mit Empathie verdient man zumeist auch nicht so viel Geld, wie als Betriebswirt.

Dabei wäre die Welt doch ein schönerer Ort, wenn es Menschen gäbe, die uns die Schönheit in jedem Tag zeigen würden.

Daher liegt die Stärke von „Vielleicht“ aus meiner Sicht in dem Selbstbild, das es unseren Kindern oder auch uns selbst vermittelt.

Fazit

„Vielleicht“ ist daher eine gelungene Geschichte, die jedem Mut macht, seine Stärken zu finden. Selbst dann, wenn diese nicht in Mathe, Deutsch, Chemie oder Physik liegen.

Denn jeder ist begabt in etwas Bestimmten. Und wir sollten unsere Kinder immer darin bestärken, dass sie Dinge können, die sie besonders machen.

Daher ist das Buch aus meiner Sicht eine klare Empfehlung für Jung und Alt, das besonders dann helfen kann, wenn inspirierende Worte gefragt sind.

Vielleicht

9.3

Gestaltung

9.5/10

Zugänglichkeit

9.0/10

Idee/Thema

9.0/10

Fantasie

9.5/10

Vorteile

  • Macht Mut, dass mehr in uns steckt
  • Die Grundidee ist sehr schön, denn jeder hat Begabungen

Nachteile

  • Das Thema an sich ist nicht neu, nur die Aufmachung ist fantastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.